Urlaubsvorbereitungen für Ihr Zuhause

Bevor Sie sich in Ihrem Urlaub die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, Tauchgänge unternehmen und an Bootsausflüge teilnehmen, denken Sie daran Ihr Haus Urlaubs sicher zu machen.

Wenn Sie sich in einen zwei oder dreiwöchige Urlaube begeben, gibt es einiges worauf Sie achten sollten damit Sie die Sicherheit Ihres Hauses nicht gefährden. Es reicht nicht aus, die Haustür zweimal abzuschließen. Wenn Sie bei Ihrer Rückkehr keine bösen Überraschungen erleben wollen, dann beachten Sie folgende Punkte:
 

Einbrecher in der Urlaubszeit fernhalten

Vergessen Sie nicht das Zeitungsabo, für Ihre Urlaubszeit auszusetzen. Kümmern Sie sich darum, dass Ihr Briefkasten geleert wird. Ein voller Briefkasten ist für Einbrecher immer ein sicheres Zeichen, dass das Haus gerade unbewohnt ist. Nutzen Sie eine Zeitschaltuhr, für regelmäßiges ein- und ausschalten der Rollläden, des Lichtes und des Fernsehers, so vermitteln Sie nach außen hin, es sei jemand zu Hause. Bringen Sie eine Kamera an der Hausfassade an, sie wirkt Einbrechern gegenüber abschreckend.

Lebensmittel überprüfen

Es ist nicht schön, aus dem Urlaub nach Hause zu kommen und angeschimmelte Lebensmittel vorzufinden. Verbrauchen Sie vor der großen Reise alle verderblichen Lebensmittel. Veranstalten Sie am Abend vor der Reise ein „Reste-Essen“ oder bringen Sie die Lebensmittel zu den Nachbarn. Denken Sie unbedingt daran den Mülleimer noch zu leeren und werfen Sie einen Blick in den Vorratsschrank ob sich hier noch etwas Verderbliches befindet, auch aus dem Kühlschrank müssen geöffnete Sachen entfernt werden. Noch vorhandenes Obst nehmen Sie einfach mit auf die Fahrt. So schützen Sie sich vor üblen Gerüchen bei der Ankunft nach dem Urlaub.

Stand-by-Modus und Elektrische Geräte

Lassen Sie die ausgeräumte Spülmaschine einen Spalt breit auf, so kann die Restfeuchtigkeit verdunsten und sich dadurch kein Schimmel breit machen. Drehen Sie Ihren Geräten den Saft ab. Auch im Stand-by-Modus wird Strom verbraucht. Musikanlage, Router, Fernseher und Ladestationen. Ziehen Sie den Stecker! Schalten Sie den Boiler im Bad aus, bei längerer Abwesenheit lohnt es sich durchaus auch den Kühlschrank vorher abzutauen und während des Urlaubs ausgeschaltet zu lassen. Hier können in Summe, bei einem längeren Urlaub schon ein paar Euro zusammenkommen.

Haustiere frühzeitig verplanen

Haben Sie einen festen Betreuer für Ihr Haustier, kündigen Sie Ihren Urlaub frühzeitig an, damit alles nach Plan laufen kann. Ansonsten stehen Ihnen Tierpensionen zur Verfügung. Mit der Aktion "Nimmst du mein Tier, nehm' ich dein Tier" bietet der Deutsche Tierschutzbund außerdem die Möglichkeit, seinen Vierbeiner von anderen Tierfreunden betreuen zu lassen und im Gegenzug selbst einen Betreuungsplatz für die Haustiere anderer Reisender zur Verfügung zu stellen. Hier sollten Sie unbedingt vorher ein Kennenlernen einfädeln, damit es dann bei der Übergabe keine böse Überraschung gibt.







Haben Sie an Ihre Pflanzen gedacht?

Geben Sie der Person Ihres Vertrauens einen Hausschlüssel für „alle Fälle“ und damit sie ab und an zum Blumen gießen kommen kann. Am einfachsten, Sie stellen die Blumen alle zusammen, auf dem Balkon oder in der Wohnung und geben eine kleine Einweisung welche Pflanzen wie viel Wasser bekommen.

Der Tipp mit der Plastikflasche

Füllen Sie die Flasche mit Wasser und stecken diese kopfüber tief in den Blumentopf. Zuvor wird noch der Deckel mit kleinen Löchern versehen. Im Topf entsteht eine Sogwirkung - die Pflanze zieht sich nach Bedarf das Wasser und versorgt sich so selbst. Außerdem werden die Wurzelballen am besten kurz vor der Abreise in Wasser getaucht, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.







Grundwärme sichern

Sollten Sie in den Wintermonaten verreisen, schalten Sie Ihre Heizung nicht ganz aus, es sollte eine Grundtemperatur von 17 Grad herrschen. Somit sorgen Sie vor, dass die Heizungsrohre nicht Platzen und das Haus nicht komplett auskühlen. Ein komplett ausgekühltes Haus wieder auf zu heizen, kostet extrem viel Energie und dauert sehr lange.
Wenn Sie die aufgelisteten Punkte einhalten, steht einer entspannten Reise nichts mehr im Weg - und vor allem einer ebenso entspannten Rückkehr. Zum Schluss noch eine kleine Checkliste für Sie, damit Sie auch nichts vergessen:

1. Fenster und Türen verschließen
2. Licht und Rollläden per Zeitschaltuhr steuern
3. Keine vollen Briefkästen, Zeitungsabo unterbrechen
5. Allen elektronischen Geräten den Stecker ziehen
6. Verderbliche Lebensmittel aufbrauchen, verschenken oder mitnehmen
7. Mülleimer leeren
8. Blumen Gießer beauftragen, Schlüsselübergabe nicht vergessen
9. Haustiersitter buchen
10. Posten Sie nicht auf allen Social Media Kanälen, dass Sie im Urlaub sind 11. Gehen Sie noch einmal durchs Haus und checken ob Sie auch nicht vergessen haben

Wir wünschen Ihnen einen entspannten Urlaub!